Buchsee Blog

Es wird nur ein “Notzeltlager” geben!

Am Samstag, 10.07. hat sich die Betreuermannschaft getroffen, um zu entscheiden, wie das Zeltlager unter den Bedingungen der Coronaverordnung durchgeführt werden kann.

Nachdem die erste Coronaverordnung, Freienlager betreffend, noch herausgegeben wurde, als die Inzidenzen weit über 100 lagen, hatten wir große Hoffnung als im Juni die Zahlen sanken und als die Politik verkündete: “Ab ersten Juli können Ferienlager stattfinden!” Als dann die neue Verordnung zum 1. Juli bekannt wurde, waren wir erschüttert.

Die Verordnung, die ich hier im Detail nicht schildern kann, ist dermaßen restriktiv, dass es für uns unmöglich wäre, die vorgeschriebenen Trennungen und Abstände zwischen den Teilnehmern und vor allem zwischen den Betreuern einzuhalten.

Dass wir während des in sich geschlossenen Zeltlagers mehrmals Teilnehmer und Betreuer testen müssen ist noch durchführbar. Dass sich die verschiedenen Gruppen allerdings auch im Freien nicht begegnen dürfen, außer mit Maske und Abstand, ist nicht zu schaffen.

Um nicht das Zeltlager wieder absagen zu müssen und somit die generelle Existenz zu gefährden haben wir uns entschlossen, die Teilnehmerzahl zu halbieren und so manche Einschränkungen nicht umsetzen zu müssen.

Trotzdem muss noch getestet werden, es muss ein Hygienekonzept erstellt werden und ebenso ein “Präventions- und Ausbruchsmanagment”. Zu tun ist also genug.

Sehr schweren Herzens mussten wir Briefe verschicken, in denen Teilnehmer ausgeladen wurden. Wir haben uns einmütig dazu entschlossen, die Teilnehmer bevorzugt mitzunehmen, die nicht mehr so oft ins Zeltlager mitgehen dürfen, also die älteren, und die jüngeren, die noch viele Zeltlager vor sich haben auszuladen.

Man könnte viel über den Sinn oder Unsinn der Coronapolitk lamentieren, es hilft alles nichts. Wir müssen dafür sorgen, dass in hoffentlich irgendwann besseren Zeiten das Zeltlager noch existiert.

Auch wenn die betroffenen sehr darunter leiden, hoffen wir doch, dass sie dem Zeltlager gewogen bleiben und zukünftig wieder mit uns eine wunderschöne Zeit im Zeltlager Buchsee verbringen.

Klaus Küble

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.