Aktion Wanderberichte

Sommer Ferienprogramm 2020 – Auch der Albverein macht mit!

„Abenteuer Achtal“ so hieß das Angebot.

Die drei erfahrenen Zeltlagerbetreuer Rudi, Christian und Alexander haben sich die Aktion ausgedacht und durchgeführt.

Man traf sich mit den Kindern am Freitag. 14. Aug. um 13:00 am Sportplatz.
Elf Kinder im Alter von 10 – 14 Jahren sind gekommen, um was zu erleben.
Der kleine Ben (3 Jahre) war auch mit dabei.
Rudi begrüßte die Abenteurer und dann ging´s auch schon los Richtung Achtal.

Auf dem „Stundenweg ging man gemeinsam ins Achtal, erstmal bis zur Witschwender Achbrücke.
Nach einer Trinkpause ging man, noch diesseits der Ach, links in den Wald. Dort ist ein Trampelpfad, der bei den Witschwendern „Fuchsweg“ genannt wird. Der Pfad ist schwer zu finden, da er nicht mehr begangen wird. Natürlich ist es der Gruppe gelungen und so kamen sie an eine Lichtung mit einer schönen Waldhütte mit einem großen Holzbrunnen, an dem man sich laben konnte. Weiter gings zum Weißenbronnen und auf dem Waldweg jenseits der Ach zurück bis zu einer seichten Stelle der Ach, die zum Baden geeignet ist.

 

 

 

 

 

 

Die Kinder hatten eine Menge Spaß und bald musste man dann auch aufbrechen, um zum Heustadel der Fam. Küble zu kommen. Dort wurde ein Lagerfeuer entfacht und Würste gegrillt.
Um 17:00 musste man wieder los, die Wischwender Steige hinauf Richtung Bergatreute. Oben an der Seige angekommen fing es noch leicht an zu regnen, was kein Problem war. Im Gegenteil, das gehört zu einem gelungenen Abenteuer dazu. Pünktlich um 18:00 waren die Kinder wieder bei ihren Eltern am Treffpunkt. Der Kommentar der meisten war: „sche wars!“ Die Wanderstrecke war 12km.

Print Friendly, PDF & Email